Corona-News-Ticker: Scholz ruft eindringlich zu Impfung auf

Stand: 15.12.2021 10:23 Uhr

Im Live-Ticker informiert NDR.de Sie auch heute – am Mittwoch, 15. Dezember 2021 – aktuell über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Die Ereignisse von gestern können Sie im Blog von Dienstag nachlesen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Kanzler Scholz ruft eindringlich zu Impfungen auf
  • Jetzt live auf NDR.de: Corona-Krise Thema bei Schwesigs Regierungserklärung in MV
  • In Niedersachsen und MV starten die Impfungen für Kinder
  • In SH treten strengere Corona-Regeln in Kraft
  • Minister Lauterbach warnt vor drohendem Impfstoff-Mangel
  • Im Kreis Vorpommern-Greifswald gelten nun stärkere Beschränkungen
  • Gemeldete Neuinfektionen im Norden: 2.684 in Niedersachsen, 955 in Schleswig-Holstein
  • RKI: Bundesweit 51.301 neue Corona-Fälle registriert – Inzidenz bei 353,0

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreisen



10:23 Uhr

Scholz wendet sich scharf gegen Hass in Corona-Krise

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich in seiner Regierungserklärung auch scharf gegen Hass und extremistische Tendenzen in der Corona-Krise gewandt. “Wir werden es uns nicht gefallen lassen, dass eine winzige Minderheit von enthemmten Extremisten versucht, unserer gesamten Gesellschaft ihren Willen aufzuzwingen”, sagte er im Bundestag. “Dieser winzigen Minderheit der Hasserfüllten, die mit Fackelmärschen, mit Gewalt und Mordaufrufen uns alle angreift, werden wir mit allen Mitteln unseres demokratischen Rechtsstaats entgegentreten.” Scholz betonte, die überwältigende Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger verhalte sich solidarisch, vernünftig und vorsichtig. Es gebe aber auch Wirklichkeitsverleugnung, absurde Verschwörungsgeschichten, mutwillige Desinformation und Gewaltbereitschaft. Die Bundesregierung werde immer an der Seite derjenigen stehen, die sich solidarisch verhielten, so der Kanzler.



10:01 Uhr

Jetzt im Livestream: Regierungserklärung in Mecklenburg-Vorpommern

In der Regierungserklärung von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) wird es heute wohl auch um die Corona-Krise gehen. Sie bleibt Schwesigs größte Herausforderung und der Bremsklotz für den angekündigten “Aufbruch 2030” im Nordosten. Mittlerweile schließen bereits wieder Kitas, weil das Betreuungspersonal pandemiebedingt fehlt. Die Infektionszahlen im Land liegen über dem Bundesschnitt, gleichzeitig hinkt das Land beim Impfen weiter hinterher. Die Lage in den Krankenhäusern ist angespannt. Dazu verändern sich die Corona-Verordnungen im Wochentakt, die Regelungen werden immer komplizierter. NDR.de überträgt die Regierungserklärung jetzt im Livestream.

NDR MV Live: Regierungserklärung Manuela Schwesig



09:49 Uhr

Kanzler Scholz ruft eindringlich zu Impfungen auf

In seiner ersten Regierungserklärung im Bundestag hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) heute eindringlich zur Impfung gegen das Coronavirus aufgerufen. “Jeder kann und sollte sich impfen lassen. Darum geht es mir.” Der Kanzler äußerte Unverständnis für Bürgerinnen und Bürger, die sich nicht impfen lassen, obwohl sie es könnten. Zur “Wahrheit dieser Pandemie” gehöre, dass längst jede und jeder Erwachsene in Deutschland zweifach geimpft sein könnte. Und: “Mindestens alle besonders gefährdeten Bürgerinnen und Bürger könnten geboostert sein.”, sagte er. “Dann hätten wir die Pandemie jetzt im Griff, dann würden wir alle jetzt mit unseren alten Freiheiten und unseren Familien und Freunden eine besinnliche Vorweihnachtszeit erleben.” Er verstehe deshalb auch den Unmut vieler Bürgerinnen und Bürger über die Ungeimpften.

Der Kanzler zeigte sich aber auch entschlossen und machte Mut: “Ja, es wird wieder besser, ja, wir werden den Kampf gegen diese Pandemie mit der größten Entschlossenheit führen, und ja, wir werden diesen Kampf gewinnen.” Dafür aber habe man “keine Zeit zu verlieren.”



09:12 Uhr

MV: Bald wieder normaler Musik-, Sport- und Theaterunterricht

An den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern werden die Fächer Musik, Sport und Theater nach den Weihnachtsferien wieder in gewohnter Form unterrichtet. Das hat das Bildungsministerium den Schulen mitgeteilt, wie NDR Radio MV heute berichtet. Damit findet etwa der Sportunterricht wieder in Sportkleidung in der Turnhalle oder anderen Räumen statt. Seit Ende November waren Sportangebote nur noch im Freien und in Alltagskleidung erlaubt, um das Infektionsrisiko zu reduzieren.



08:49 Uhr

Paul-Ehrlich-Institut macht Hoffnung auf baldiges Omikron-Vakzin

Das Bundesinstitut für die Zulassung von Impfstoffen macht Hoffnung auf ein baldiges Vakzin gegen die Corona-Mutante Omikron. Die Hersteller der mRNA-Impfstoffe Biontech/Pfizer und Moderna hätten signalisiert, dass sie innerhalb von sechs Wochen eine Stammanpassung umzusetzen könnten, sagte Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. Innerhalb weniger Wochen könnten dann Millionen Dosen hergestellt werden. “Drei bis vier Monate erscheinen durchaus realistisch bei mRNA-, vielleicht auch bei Vektor-Impfstoffen, deren Originalimpfstoff bereits zugelassen ist.” Zeitverlust durch ein neues Zulassungsverfahren werde es nicht geben.

Weitere Informationen

Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten warten am Eingang zum Corona-Testzentrum am Flughafen Hannover-Langenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Wissenschaftlern bereitet die zunächst im Süden Afrikas entdeckte Mutante B.1.1.529 Sorge. Was wir bisher über die Omikron-Variante wissen.
mehr



08:21 Uhr

Hamburg: Nur noch “Dienst nach Vorschrift” auf UKE-Intensivstationen

Mitten in der Corona-Krise spitzt sich ein Konflikt im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) dramatisch zu: Pflegekräfte von den Intensivstationen sind nicht mehr bereit einzuspringen, wenn Kolleginnen oder Kollegen krank werden. “Wir können nicht länger warten, wir brauchen jetzt eine Entlastung auf den Intensivstationen”, schreiben die Pflegekräfte in einem Brief an die UKE-Leitung. Wenn der Klinik-Vorstand nicht handele, müssten sie sich eben selbst schützen.



08:00 Uhr

Niedersachsen: Sieben-Tage-Inzidenz erneut gesunken

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat heute früh auch die aus Niedersachsen übermittelten aktuellen Corona-Zahlen veröffentlicht. Demnach sank die Sieben-Tage-Inzidenz der bestätigten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner von 187,1 gestern auf jetzt 178,6 (Vorwoche: 201,1). Auch die Zahl der landesweit bestätigten neuen Corona-Fälle binnen 24 Stunden liegt mit 2.684 unter der des Vortags (3.748) und der vom vergangenen Mittwoch (3.907). Es wurden 22 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona-Infektionen registriert, die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie liegt bei 6.616.



07:36 Uhr

Lauterbach: Anfang des Jahres droht Impfstoff-Mangel

Deutschland droht offenbar ein Mangel an Corona-Impfstoffen Anfang des kommenden Jahres. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sagte in den Tagesthemen im Ersten, er sei bei einer Überprüfung der Vorräte davon überrascht worden, dass die Reserven und Bestellungen für Januar bis März nicht ausreichen. Er arbeite bereits auf allen Kanälen an einer EU-konformen Lösung. Aus einer Sitzung der Gesundheitsminister von Bund und Ländern verlautete, die Mengen reichten nicht, um die Booster-Impfkampagne zu fahren. Im Januar stehe nur etwa ein Sechstel der vorherigen Menge an Biontech-Impfstoff zur Verfügung.

Der SPD-Politiker Karl Lauterbach. © dpa bildfunk Foto: Kay Nietfeld

AUDIO: Keine Testpflicht für Geboosterte, aber zu wenig Impfstoff (4 Min)



07:17 Uhr

Niedersachsen: Aktuelle Stunde im Landtag über Situation der Pflegekräfte

Über die Situation der Pflegekräfte wird heute in der niedersächsischen Landtagssitzung in Hannover beraten. Die Grünen-Fraktion hat vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie eine Aktuelle Stunde mit dem Titel “Pflegekräfte am Ende ihrer Kräfte, Intensivbetten gesperrt – wie stoppen wir den #Pflexit?” eingebracht. NDR.de überträgt die Debatte ab 10 Uhr im Livestream.



06:31 Uhr

Mitarbeiter der Kieler Abfallwirtschaft sollen Impfpässe gefälscht haben

Mehrere Mitarbeiter der Kieler Abfallwirtschaft sollen Impfpässe gefälscht haben. Zwei Beschäftigten wurde deswegen fristlos gekündigt. Insgesamt nimmt die Zahl von Impfpass-Fälschungen in Schleswig-Holstein zu.

Weitere Informationen

Ein Impfpass nach zwei erfolgten Impfungen gegen Covid-19 mit dem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca und dem mRNA-Impfstoff von BiontechPfizer ist in Berlin zu sehen. © dpa Foto: Till Simon Nagel

Zwei Personen wurde laut Stadtverwaltung deswegen fristlos gekündigt. Die Ermittlungen der Polizei laufen noch gegen drei weitere Personen.
mehr



05:54 Uhr

RKI meldet 51.301 Neuinfektionen – Inzidenz sinkt weiter auf 353,0

Das Robert Koch-Institut meldet binnen 24 Stunden 51.301 Corona-Neuinfektionen für ganz Deutschland. Das sind 18.300 Fälle weniger als am Mittwoch vor einer Woche (69.601). Gestern waren 30.823 laborbestätigte Positiv-Tests gemeldet worden. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 353,0 von 375,0 am Vortag. 453 weitere Menschen starben in Zusammenhang mit dem Virus. Damit erhöht sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle seit Beginn der Pandemie auf 106.680.



05:50 Uhr

In Niedersachsen und MV starten die Impfungen für Kinder

In Niedersachsen starten heute die Corona-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige. Unter anderem gibt es ein Angebot im ehemaligen Regenwald-Panorama am Zoo Hannover. Los gehen soll es um 15.30 Uhr. Der Landkreis Lüneburg beginnt ebenfalls mit einem Angebot speziell für Kinder ab fünf Jahren. Um 14 Uhr ist der Start in einer Sporthalle der Stadt geplant. Angesprochen seien vor allem Kinder, die Vorerkrankungen haben oder sich nicht in ihrer Kinder- oder Hausarztpraxis impfen lassen könnten, hieß es. Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist seit Kurzem auch für Kinder ab fünf Jahren zugelassen. Es werde der gleiche Wirkstoff verwendet wie für Erwachsene, allerdings in einer niedrigeren Konzentration, teilten die Gesundheitsbehörden mit.

In Mecklenburg-Vorpommern sollen die Kinder der Altersgruppe zwischen fünf und elf Jahren vorrangig bei den Kinderärzten geimpft werden – und zwar ebenfalls von heute an. Dort, wo impfende Kinderärzte nicht zur Verfügung stünden, werde es Angebote in Impfstützpunkten der Landkreise und kreisfreien Städte geben, sagte Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD). Zudem seien Impf-Aktionstage für Kinder und deren Familien in Planung.

Weitere Informationen

Ein Kind mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm. © picture alliance/Laci Perenyi Foto: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi

In dieser Woche beginnen die Corona-Impfungen bei Fünf- bis Elfjährigen. Wie ist der Start im Norden geplant? Ein Überblick.
mehr



05:45 Uhr

In Schleswig-Holstein treten strengere Corona-Regeln in Kraft

Heute treten in Schleswig-Holstein bereits angekündigte schärfere Corona-Regeln in Kraft: Bei privaten Zusammenkünften von ungeimpften Menschen gilt die Regel “Hausstand plus zwei”. Kinder unter 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. In Clubs, Bars und Diskotheken gilt künftig die 2G-Plus-Regel. Auch beim Einchecken ins Hotel ist künftig ein Test nötig. Menschen mit Auffrischungsimpfung sind von solchen zusätzlichen Testpflichten aber befreit – sofern ihre Auffrischungsimpfung 14 Tage zurück liegt.


VIDEO: Corona und Weihnachten: Neue Landesverordnung vorgestellt (2 Min)



05:40 Uhr

Im Kreis Vorpommern-Greifswald gelten nun stärkere Beschränkungen

Wie im Norden Vorpommerns müssen nun auch in Vorpommern-Greifswald Museen, Kinos, Theater und soziokulturelle Zentren schließen. Außerdem sind Volksfeste und Spezialmärkte untersagt. Das heißt, auch der Greifswalder Weihnachtsmarkt ist nun geschlossen.

Weitere Informationen

Der Dom St. Nikolai in Greifswald

Kinos und Kultureinrichtungen bleiben von heute an geschlossen. Auch für den Greifswalder Weihnachtsmarkt geht es nicht weiter.
mehr



05:37 Uhr

Service: Inzidenzwert für Ihren Wohnort ermitteln

Die Sieben-Tage-Inzidenzen der Corona-Neuinfektionen sind auch in Norddeutschland in Bewegung. Wenn Sie wissen wollen, wie die Lage in Ihrer Stadt oder in Ihrem Landkreis ist, tippen Sie einfach hier Ihre Postleitzahl ein.



05:36 Uhr

Inzidenz in Schleswig-Holstein bleibt fast unverändert

Schleswig-Holstein tritt bei der Corona-Inzidenz auf der Stelle. Nach den Daten der Landesmeldestelle beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen 160,7 – nach 160,3 am Vortag. Eine Woche zuvor lag der Wert bei 148,6. Es wurden 955 neue Fälle gemeldet (Vortag: 610 / Vorwoche: 916). 53 Covid-19-Patientinnen oder -Patienten werden auf Intensivstationen des Bundeslandes behandelt, von denen 38 beatmet werden müssen. Die Hospitalisierungsinzidenz legte von 2,95 auf 3,13 zu. Zu den im Zusammenhang mit einer Sars-CoV-2-Infektion Gestorbenen kamen vier hinzu, sodass ihre Gesamtzahl auf 1.844 stieg. Im Vergleich der Kreise verzeichnet nach wie vor Lübeck mit 262,2 die höchste Sieben-Tage-Inzidenz, gefolgt von den Kreisen Stormarn (231,8) und Herzogtum Lauenburg (213,4). Den geringsten Wert weist der Kreis Dithmarschen mit 81,1 aus.



05:34 Uhr

Abonnieren Sie den kostenlosen NDR.de Newsletter!

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Neben diesem Live-Ticker halten wir Sie außerdem von montags bis freitags immer nachmittags mit dem NDR Newsletter über die Ereignisse aus norddeutscher Sicht auf dem Laufenden. Zum kostenlosen Abonnieren reicht die Eingabe Ihrer Mail-Adresse aus.



05:30 Uhr

Neuer Corona-Live-Ticker startet

Guten Morgen! NDR.de hält Sie auch heute – am Mittwoch, 15. Dezember – über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland auf dem Stand der Dinge. Im Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen. Die Ereignisse von gestern können Sie im Blog von Dienstag nachlesen.

FAQ, Podcast und Hintergrund

Blick ins Plenum des Bundestags in Berlin. © dpa bildfunk Foto: Michael Kappeler

Bundestag und Bundesrat haben eine Impfpflicht für bestimmte Berufe und weitere Corona-Krisenregeln beschlossen. Die Länder können regional härtere Beschränkungen anwenden.
mehr

Geimpfte in Norddeutschland © NDR

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote.
mehr

Ein Pflaster klebt auf dem Arm einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Csaba Deli

Der Virologe Christian Drosten liefert im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen – zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht.
mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten.
mehr

Die Coronavirus-Blogs zum Nachlesen

NDR Logo

We would like to say thanks to the author of this short article for this incredible web content

Corona-News-Ticker: Scholz ruft eindringlich zu Impfung auf

Travors